USA vor China im ITK-Wachstumsranking

08/12/2016 - USA vor China im ITK-Wachstumsranking


Berlin, 8. Dezember 2016

Nach einer neuen EITO-Studie wächst der weltweite Umsatz mit Produkten und Dienstleistungen der Informations- und Kommunikationstechnik dieses Jahr um 2,1 Prozent auf insgesamt 3,1 Billionen Euro. Damit wird sich der Markt etwas besser entwickeln als noch im Juni angenommen. Für das kommende Jahr prognostizieren die Experten sogar ein Wachstum von 2,5 Prozent.


Als stärkster Treiber dieser positiven Entwicklung zeigt sich weiterhin die Informationstechnologie mit steigenden Umsätzen vor allem im Bereich Software. Weltweit werden die IT-Umsätze im kommenden Jahr auf 1,4 Billionen Euro anwachsen.

Auch der Telekommunikationsmarkt wird nach Meinung der Experten weiterhin zulegen (+ 1,5 Prozent) und dieses Jahr einen Umsatz von rund 1,8 Billionen Euro verzeichnen. Anders als im vergangen Jahr sind es 2016 vor allem die TK-Services, die dieses Wachstum treiben. Im Bereich TK-Infrastruktur fällt die Umsatzsteigerung dagegen eher enttäuschend aus (+ 0,9 Prozent), nachdem in den Vorjahren noch zweistellige Zuwachsraten erreicht wurden. Für das kommende Jahr wird weltweit wieder eine Wachstumsrate von mehr als 2 Prozent erwartet.

 

ICT_Market_Report_2015-16_Update

     ICT Market Report 2016/17 Update


EITO ITK-Ausgaben weltweit


Indien wächst am Schnellsten – USA überholen China

Im internationalen Vergleich führt Indien, wie schon im vergangenen Jahr, das Feld gemessen an den Wachstumsraten an. Allerdings wachsen die Umsätze deutlich langsamer als zuvor – plus 4,7 Prozent im Jahr 2016 nach plus 11,9 Prozent 2015.

EITO India vs. China vs. USA Wachstumsraten
 

Mit einem Plus von 3,2 Prozent nehmen die USA derzeit Platz zwei im EITO-Wachstumsranking ein – vor China. Getrieben wird dieses Wachstum maßgeblich durch steigende IT-Umsätze (+ 4,3 Prozent). Überdurchschnittlich gut entwickelt sich insbesondere das Geschäft mit Softwareleistungen (+ 9,0 Prozent). Diesem Geschäftsfeld prognostizieren die Experten auch in den kommenden Jahren Wachstumsraten von mehr als 7 Prozent und damit eine tragende Rolle für die Entwicklung des US-amerikanischen ITK-Gesamtmarktes. Abzuwarten bleibt, inwieweit sich der anstehende Regierungswechsel in den USA auf den nationalen oder sogar internationalen Markt für Informations- und Kommunikationstechnik auswirken wird. Deutschland kommt im EITO-Ranking mit einem Wachstum von 1,0 Prozent auf Rang 11.

Die Angaben basieren auf der aktuellen EITO-Studie "ICT Market Report 2016/17 Update", die von Bitkom Research herausgegeben wird und Marktzahlen für insgesamt 36 Länder liefert.

 

App

App

App