Top IT-Trends 2015: IT-Sicherheit und neue Tech...

29/10/2015 - Top IT-Trends 2015: IT-Sicherheit und neue Technologien

  • Digitale Transformation führt zu steigenden ITK-Investitionen
  • IT-Sicherheit hat höchste Priorität in Europas Unternehmen

Berlin, 29. Oktober 2015

IT Prioritäten 2015

Die digitale Transformation führt in allen Branchen zu steigenden Investitionen in Produkte und Dienstleistungen im Hightech-Bereich. Für viele Unternehmen in Europa gewinnt das Thema IT-Sicherheit daher weiter an Bedeutung: Nahezu zwei von drei (62 Prozent) westeuropäischen Unternehmen geben Verbesserungen in diesem Bereich eine hohe bzw. sehr hohe Priorität für das kommende Jahr – ein leichter Anstieg von vier Prozentpunkten zum Jahr 2014. Das ist ein Ergebnis des Reports „Key Technology Trends 2015/2016“, der jährlich vom European IT Observatory (EITO) herausgegeben wird.

Ging es den Unternehmen in den Vorjahren vor allem darum, IT-Kosten zu senken, so stehen jetzt zunehmend Investitionen in neue Technologien an: Fast jedes zweite Unternehmen in Westeuropa (47 Prozent) stuft Anwendungen für Mobilgeräte als besonders wichtig ein. Vor zwei Jahren sagte dies erst jedes vierte Unternehmen (24 Prozent). Ebenso bedeutend sind für Unternehmen in diesem Jahr Projekte und Initiativen in den Bereichen Cloud Computing und Big Data. 46 Prozent aller Befragten stufen diese als (sehr) wichtig ein, zwei Jahre zuvor waren es erst 14 Prozent (Cloud) bzw. 11 Prozent (Big Data).

Mit Blick auf den Einsatz neuer Technologien ist branchenübergreifend vor allem ein Thema vorherrschend: Mobility. „Jede Organisation muss eine Mobilstrategie für jede Facette ihrer IT-Infrastruktur und Applikationslandschaft in Betracht ziehen. Die Anzahl der Geräte, die Zugriff auf Unternehmenssysteme und Informationen ermöglichen, ist in den letzten fünf bis zehn Jahren exponentiell stark gewachsen. Auch aus Geschäftssicht scheint der Vorstoß in Richtung Mobilität unaufhaltsam zu sein: Mitarbeiter erfordern Mobilität, Nutzer verlangen sie und der Wettbewerb im Markt erzeugt ebenfalls Druck“ sagt EITO-Chef Dr. Axel Pols.
 
Der kostenpflichtige Report “Key Technology Trends in Europe 2015/16“ ist ab sofort online abrufbar. 

Kontakt:
Dr. Axel Pols, a.pols[at]bitkom-research.de

App

App

App